Konstantin Gerhard · Butchery Lehel
Christophstraße 10 • 80538 München
Telefon: 089 12254770
E-Mail: ed.lehel-yrehctub@ofni

Unsere Öffnungszeiten:
MO bis FR 08:30 bis 18:30 Uhr
SA 08:00 bis 13:30 Uhr
SO geschlossen

Gute Dinge brauchen ihre Zeit - warum Steaks ruhen müssen

Ein Steak braucht Zeit. Auch nach dem Braten. Warum Steaks ruhen müssen, bevor man sie verspeist, erfahrten Sie hier!

Sie kennen das: Das Steak bruzelt auf dem Grill oder in der Pfanne. Der Duft zieh Ihnen in die Nase und der Magen knurrt. Das Steak hat eine schöne braune, glänzende Kruste. Dann kann jetzt gegessen werden, stimmts?

Naja, leider noch nicht ganz.. Wollen Sie Ihr Steak wirklich genießen, empfehlen wir, es nach dem Braten oder Grillen noch einige Minuten ruhen zu lassen.

Warum das? Das erfahren Sie hier

Steaks bestehen wie jedes Fleisch größtenteils aus Wasser. Das Wasser steckt in den Fleischfasern. Wird das Steak nun in eine heiße Pfanne oder auf einen heißen Grill geworfen, ziehen sich diese Fasern zusammen und können kein Wasser mehr halten. Wenn es also in der Pfanne spritzt, ist es meist Wasser, das aus den Fasern austritt.

Da jedoch nur die äußeren Fasern der direkten Hitze ausgesetzt sind, wird Flüssigkeit nicht nur nach außen, sondern auch nach innen gepresst. Die Fasern im Steak-Kern erhitzen sich logischerweise nicht so schnell und halten das Wasser besser.

Gönnt man dem Steak jetzt nach dem Braten eine Ruhepause, entspannen sich die äußeren Fasern wieder und können das zuvor ins Innere gepresste Wasser aufnehmen.

Macht man das nicht, tritt beim Aufschneiden deutlich mehr köstliche Flüssigkeit aus, die nicht in eurem Mund, sondern auf dem Teller oder Brett landet. Schade drum!

Wie lange müssen eure Steaks ruhen ?

Wie immer gibt es da keine eindeutige Antwort, denn das hängt von der Dicke Ihres Steaks ab. Je dicker das Steak, desto länger die Ruhepause.

Als Anhaltspunkt kann man sagen:

  • Roastbeef / Rumpsteaks u.Ä. mit einer Dicke von bis zu 3 cm: 3-5 Min
  • T-Bone / Porterhouse u.Ä. 7-9 Min.

Und wo sollen die Steaks ruhen?

Am besten an einem warmen Ort auf einem Teller oder, noch besser, auf einem Rost.

Bitte nicht in Alufolie einwickeln! Der aufsteigende Dampf kann so nicht entweichen und macht Ihnen Ihre schöne Kruste lapprig!

Wie immer gibt es auch Ausnahmen :

Bereiten Sie Ihr Steak rückwärts gegart zu, hat sich das Steak schon langsam in warmer Umgebung entspannt.

Eine Ruhepause ist dann nicht mehr notwendig.